· 

Anthony's Piraten Bar

Bei einem Kaffee und einem Sprung ins klare Wasser vor dem Frühstück beginnt ein neuer Tag auf dem Meer. Um 10 Uhr setzen wir die Segel bereits in Richtung St. Vincent. Unser Ziel ist der Hafen Kingstown Bay.  Sonne und Regen wechseln sich im halbstunden Takt ab.

Nach 43 Seemeilen unter Segel entscheiden wir uns in der Bucht Wallilabou zu ankern. Eine traumhaft schöne Bucht, ein Part von Pirates of the Caribbean wurde auf dieser paradiesischen Insel gedreht. Mit dem Dingy fahren Mischa und ich zum Strand und erkunden die Insel mit dem dunklen Vulkansand. Am Ende vom Strand begrüsst uns Anthony „der Schatten von St. Vincent“, wie er sich selber nennt und lädt uns ein in seine Bar. Von aussen hätte man niemals gedacht, dass sich in dieser Ruine eine kleine Bar befindet. Bei ein paar Rum Punschs, hergestellt auf dieser Insel, erzählt er uns Geschichten von sich und der Insel St. Vincent und erwartet uns am späteren Abend in seiner Reggae Bar.

Das Versprechen halten wir und landen nach Sonnenuntergang zusammen mit Denisa und Berni in der Piratenbar. Anthony der schon ziemlich bedient ist erkennt uns bereits nach 2 Stunden kaum wieder. Reggae dröhnt aus den alten Boxen und wir sind wieder beim Rum Punsch gepimpt mit Muskatnuss angelangt. Ein wirklich schöner Abend, mit einer Flasche Rum Punsch und Muskatnüssen geht es bei klarem Sternenhimmel wieder zurück zu Jezebel.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0