Ein neuer Tag im Paradies

Aufwachen, Kaffee trinken und ab ins Wasser bei einer herrlichen Kulisse vor der grünen Wallilabou Bay. So beginnt ein neuer Tag im Paradies. Kurz vor Mittag geht es weiter in Richtung Bad Cave, eine Empfehlung von einem Freund aus Martinique. Es liegt nur ca. 3 Seemeilen weiter im Süden von St. Vincent. In der Bucht angekommen fahren wir mit unserem Dinghi zu den Höhlen zum schnorcheln. Wieder einmal zickt der Motor, doch die Hilfe von den freundlichen Locals ist nicht weit und wir werden abgeschleppt.

Die Gegend hier ist wunderschön, grüne Leguane sind auf den dunklen Steinen zu sehen. Wir geniesssen eine spektakuläre Kulisse unter und über Wasser.

Später geht es weiter nach Bequia, eine weitere Insel der Grenadinen.  Die Fahrt ist sehr Rau und wir müssen ca. eine Stunde aufkreuzen bis wir die Bucht bei starker Ströhmung erreichen. In der Friendship Bucht angekommen ist es eher schwierig einen Ankerplatz zu finden, der uns bei diesem Wellengang ruhig schlafen lässt.

Wir entscheiden uns in dieser Nacht Ankerwache zu schieben. Es wird die bis jetzt unruhigste Nacht in der Koje, trotz schaukelndem Schiff und quietschenden Seilen schlafe ich relativ gut.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0