Lass uns schnorcheln in den Tobago Cays

 

Heute gehts zu den nahegelegenen Tobago Cays. Die Tobago Cays sind eine Gruppe von fünf Inseln und gehören zu St. Vincent und den Grenadinen. Sie sind umgeben von einem hufeisenförmigen Korallenriff in türkisfarbigem Wasser und sind alle unbewohnt. Wir sehen Wasserschildkröten die Ihren Kopf aus dem Wasser strecken. Mit dem Dinghi fahren wir auf die kleine Insel Jamesby mit Schnorchelequipment und dem Kite dabei. Da der Spot für Anfänger zum kiten nicht so geignet ist geht es für mich, Denisa und Berni direkt ins türkisblaue Wasser zum schnorcheln hier im World`s End Reef. Nach dem wir uns alle ausgetobt haben klappt es auch mit dem Huckepack-Kiten, einfach genial mal mitzufliegen :)

 

Als wir zurück zum Boot wollen funktioniert das Dingy nicht mehr. Berni rudert und rudert, aber wir haben kaum Chance gegen die starke Strömung anzukommen. Mischa probierts mit dem Kite am Dinghi festgemacht aber auch dass funktioniert nicht. So müssen wir wieder einmal abgeschleppt werden.

 

Gegen Abend segeln wir weiter zur Insel Mayreau und ankern in Saline Bay. Es ist die kleinste bewohnte Insel der Grenadinen mit rund 300 Einwohnern.

Wow... ein menschenleere Bucht liegt direkt vor unserer Yacht.

Ein Traumstrand in der Karibik für uns allein, was will man noch mehr? 

Vor dem Sonnenuntergang schwimmen wir an den Strand und geniessen den magischen Moment wie die Sonne untergeht.

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0