Der Geheimtipp

Voll erholt und ausgeschlafen Frühstücken wir wieder mal an Bord unserer Sun Odyssey. Der Wind hat nun gedreht und drückt uns ein wenig ungünstig an den Pier, dank dem Kugelfender wird dies aber nicht zu einem Problem.

 

Heute wird unser Kykladen Abenteuer um eine weitere Insel bereichert, wir segeln mit guten 12 Knoten Amwind nach Poliaigos. Kaum treffen wir auf die Nordostküste, stellt der Wind innerhalt einer Minute komplett ab, da wir im Windschatten von Kimolos sind.

 

Unter Motor erkunden wir über die Südflanke dieses Naturparadies und unsere Augen werden mit den verschiedensten Farben des Gesteines überhäuft. Poliaigos ist eine der einzigen Insel in den Kykladen, auf der es keine Kirche gibt, und eigentlich auch keine Häuser.

 

Unser Ziel für den heutigen Tag ist die Bucht von Livadaki, ein absoluter Geheimtipp. Um ca. 1600 Uhr ankern und belegen wir unser Schiff mit einer Heckleine zum Land, um den wechselnden Winden des begrenzten Schwoykreises zu entkommen.

Nach einem kleinen Apéro erkunden wir mit dem Dinghi die Gegend. Ich habe schon selten so klares Wasser wie auf dieser Insel gesehen. Wir passieren eine Höhle und man hört einen tiefen Bass, der durch den leichten Wellengang ziemlich hypnotisch wirkt